Fat Freddys Drop

Neuer Termin

WURDE VOM 30.11.2019 AUF DEN 09.03.2020 VERSCHOBEN!

Das Konzert muss aufgrund einer Operation eines Bandmitglieds in den März verlegt werden! Das Gute dabei: Bis dahin wird es ein neues Album geben, dass wir dann live bestaunen und betanzen können. Wie üblich in diesen Fällen: Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können dort, wo sie gekauft wurden, zurück gegeben werden.

Hier das Statement der Band:

It is with huge regret that Fat Freddy’s Drop announce the rescheduling of their UK & European shows this November.Fitchie aka MU (Freddy’s beatmaster and producer) will be undergoing urgent hip surgery due to the increasing severity of osteoarthritis in his right hip. His current level of pain and lack of mobil- ity make it impossible for Fitchie to travel and perform. After reluctantly facing this difficult situa- tion, the November tour dates have been rescheduled into March & May 2020.The Zurich, Frankfurt & Copenhagen concerts have been moved into March 2020 and the band will take to the road again in late April through May 2020. The Dusseldorf show will now take place in Cologne with only one November show, Stockholm, unable to be re-scheduled.Original tickets purchased will remain valid for the rescheduled dates or refunds can be obtained by contacting the official ticket seller directly. Freddys appreciate that many fans will have booked travel & accommodation and sincerely apologise.The boys are confident that Fitchie will be up and running for the NZ Summer Record Tour in Janu- ary & February and that the shows will be on fire for UK & Europe in March – May 2020.The good news is that new Freddys music is on it’s way. Nothing can keep Fitchie out of the studio. 

Diese Crew muss man wohl niemandem mehr vorstellen. Fat Freddy’s Drop haben sich über die Jahre zu einem Bühnen-Monster ausgewachsen, dem keiner entkommt, der live gespielten, relaxten Tanzsound liebt. Kein Wunder: die Freddy’s lieben schließlich auch Europa – das Essen, die Kultur, Whanau (die Familie) und ganz speziell natürlich das europäische Publikum. Seit die Groovemonster vor bald 15 Jahren auf ihrer Debütplatte „Based On A True Story“ Hall und Delay, Bläser, eine fette und funky Rhythmusgruppe und DJ, Soul, Reggae, Dub, Jazz, HipHop-Beats und ein halbes Dutzend anderer tanzbarer Stile vermischt haben, stehen die Jungs für völlige Entspannung ein – und für fabelhafte Konzert-Erlebnisse. Jazzige Harmonien treffen sich mit einer Rhythmusgruppe, die genauso funky sein kann, wie sie im nächsten Moment auf einen schweren Blues-Stomp umschaltet oder einen fetten HipHop-Beat raushaut. Nicht zu vergessen natürlich die coole Variante von Roots- und Dub-Reggae, der einen Großteil des Grooves ausmacht. Die absolut raffinierten Rap- und souligen Gesangs-Einlagen von Joe Dukie geben dem Sound die Maraschino-Kirsche auf der Sahnehaube. Die Platten von Fat Freddy’s Drop sind zurückgelehnte Meisterwerke, bei denen sich wunderbar chillen lässt, ohne dabei in unverbindliche Ambient-Fusion-NuJazz-Beliebigkeit abzugleiten, während sie auf Konzerten ihre P-Funk-Qualität auspacken und improvisationsfreudig alles aus ihren Stücken herausholen. Momentan bereiten die Freddys ihr nächstes Album vor und im üblichen „Freddy-Stil“ gibt es weder einen Albumnamen, noch einen Veröffentlichungstermin. Nur das Versprechen der Band, das Album rechtzeitig vor Beginn der Tour im November 2019 zu veröffentlichen. Umso schöner, dass die Neuseeländer jetzt bestätigt haben, dass sie im November und im März für sechs weitere Auftritte zu uns auf Tour kommen.

09.03.20 (Mo)

Beginn: 20 Uhr

Ort: Kuppelsaal

Tickets

Veranstalter

Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V.