Giselle

Das Leonid Jakobson Ballett

Ein tänzerischer Hochgenuss zu Weihnachten

Ende des Jahres erwartet Ballettenthusiasten ein ganz besonderer Leckerbissen. Das Akademische Sankt Petersburger Staatsballett von Leonid Jakobson gibt sich am 20. und 21. Dezember 2016 die Ehre und führt „Giselle“  in der Jahrhunderthalle auf. Die Balletttruppe gehört zu den besten und am meisten bewunderten Formationen in Russland. Sie verbindet die akademische vom berühmten Choreographen Leonid Weniaminowitsch Jakobson geprägte Schule mit der Anmut und Leichtigkeit zeitgenössischer Interpretationen.

Dank individueller Denkweise und unerschöpflichen Phantasie verfügt dieses Ballett heute über einen ganz eigenen tänzerischen Ausdruck, der die stilistischen und choreographischen Möglichkeiten der klassischen Choreographie erweitert. In den von Leonid Jakobson geschaffenen Kunsttänzen traten die bekanntesten und begabtesten Balletttänzerinnen und -tänzer ihrer Zeit wie Natalie Makarova, Mikhail Baryshnikov, Alla Ossipenko und Maya Plisetskaya auf.

Das Ballett „Giselle, ou les Wilis“ ist eines der romantischsten Werke der letzten Jahrhunderte. Unter den unzähligen durch Tanz erzählten Geschichten wurde nie ein ähnlich wunderschönes und trauriges Drama geschaffen. Dank des zauberhaften Inhalts und der vollkommenen Choreographie wurde dieses romantische Meisterwerk zur Ballettklassik und ist neben dem „Schwanensee“ eines der berühmtesten und populärsten Ballette weltweit.

Veranstalter

DARZ GmbH